fbpx

Geniale Denkstrategien, geniale Ideen!

Das ist ein Subtitel

Denkstrategien Top-Kreativer aus Werbung, Marketing, Medien, Design, Kunst und Kultur

Hier kannst du die Denkstrategien Top-Kreativer aus Werbung, Marketing, Medien, Design, Kunst und Kultur verstehen lernen und als Inspiration für eigene Ideen nutzen. Im Video erkläre ich wie es geht und unten findest du die dazugehörigen Kickstart-Fragen. Stelle dir einige dieser Fragen und versuche sie als Inspirationsquelle für überraschende Ideen zu nutzen:

>> Was passiert, wenn du dein Thema drehst oder in sein Gegenteil verkehrst?

Mach das Gegenteil, weiche von der Norm ab oder sei einfach dagegen! Dinge ins Gegenteil zu verkehren kann einer der stärksten Impulsgeber für neue Ideen sein.

>> Was passiert, wenn du gewisse Aspekte deines Themas übertreibest?

Übertreibungen werden in Karikaturen, in der Werbung, im Theater oder auch im Film genutzt. Sie sind ein wunderbares Mittel, um gewisse Eigenschaften oder Fähigkeiten von Menschen oder Produkten deutlich hervorzuheben. Wer übertreibt, erlaubt sich zudem eine gewisse gedankliche Freiheit, die anregend wirkt.

>> Womit lässt sich dein Thema verbinden oder kombinieren?

Beinahe jede menschliche Erfindung ist eine Kombination aus Elementen, die auf diese Weise erstmals miteinander verbunden wurden. Je ungewöhnlicher und mutiger deine Verbindungen sind, desto interessanter und anregender werden die Lösungsansätze sein, die daraus entstehen.

>> Welche Analogien & Metaphern stecken in deinem Thema?

In Analogien oder Metaphern zu denken bedeutet, Muster zu erkennen. „Was ist so wie …?“ lautet die Schlüsselfrage. Ist eine Automesse so ähnlich wie ein Zirkus, eine heilige Messe oder ein asiatischer Lebensmittelmarkt? Wenn ja, was könnte ich von ihnen lernen, um zu völlig neuen Ideen zu gelangen?

>> Welcher Perspektivenwechsel bringt dich auf neue Ideen?

Die Perspektive zu wechseln bedeutet, die Welt durch die Augen anderer Personen, Lebewesen oder Objekte zu betrachten. Wie sieht dein Problem aus der Vogelperspektive aus, aus dem Blickwinkel eines Richters, der Zielgruppe oder der Verpackung? Wer häufig die Perspektive wechselt, eröffnet sich permanent neue Ideen-Welten.

>> Welche unerwartete Wirkung könnte dein Thema auf Menschen haben?

Das Spiel mit „Ursache & Wirkung“ öffnet eine wunderbare Spielwiese für Neues. Hier bietet sich die Möglichkeit, Menschen zu überzeugen, zu verführen, zu verblüffen oder sie einfach einzuladen, gewisse Dinge selbst herauszufinden.

>> Was wäre die faszinierendste Verwandlung deines Thema?

Was wäre, wenn du zaubern könntest? In was würdest du gewisse Dinge verwandeln und auf welche Weise würde das passieren? Wer dieses Instrument der Allmacht in seinen Kreativmeetings nutzt, wird Fantastisches entwickeln und seine Umgebung in Staunen versetzen.

>> Welche Ideen entstehen, wenn du dein Thema neu arrangierst?

Was passiert, wenn du gewisse Dinge in ihre Einzelteile zerlegst und anschließend wieder auf völlig neue Weise zusammenbaust? Entstehen neue Ideen, Produkte oder Lösungen? Dinge neu anzuordnen bedeutet, neue Bedeutungen und Funktionen zu entdecken.

>> Wie lässt sich dein Thema ohne Worte realisieren oder darstellen?

Wer nur wenige Sekunden Zeit hat, seine Botschaft oder Idee zu vermitteln, der sollte auf Bilder setzen. Denn es gilt die Regel: Bild vor Wort! Nutze dein Kopfkino, um neue Bildwelten zu entwickeln, die klar, präzise und vor allem originell sind. Denn nur wer von der Norm abweicht, wird gesehen!

>> Welche Täuschungen stecken in deinem Thema?

Egal, ob Trojanisches Pferd, Zaubertricks oder optische Illusionen, Täuschungen dieser Art ziehen Menschen seit jeher in ihren Bann. Wer sich damit beschäftigt, wird einerseits zu großartigen Ideen angeregt, die andererseits die Aufmerksamkeit des Publikums spielend gewinnen.

>> Welche Doppeldeutigkeiten stecken in deinem Thema? (Reframing)

Die zentrale Frage lautet hier: Was könnte es noch bedeuten? Oder, was könnte man noch damit tun, wofür es ursprünglich gar nicht gedacht war? Was kannst du beispielsweise mit einer Blumenvase alles anstellen? Wer sich auf dieses Gedankenspiel einlässt, kann spielerisch tausend oder mehr Möglichkeiten entdecken.

>> Mit welchen Zeichen & Codes lässt sich dein Thema verbinden?

Zeichen sind meist mit einer bestimmten Bedeutung aufgeladen, und Codes verschlüsseln Informationen, um sie nur bestimmten Personen zugänglich zu machen. Auf beide Arten über Aufgabenstellungen nachzudenken, kann zu wunderbaren Ideen führen.

>> Auf welche Weise lässt sich dein Thema inszenieren?

Was passiert, wenn du Räume, Plätze oder ganze Städte in eine Bühne für deine Ideen verwandelst? Entdecke den kleinsten Raum, den du finden kannst, oder nutze den größten, der denkbar ist.

>> Welche Emotionen stecken in deinem Thema? Mache sie sichtbar!

Nichts interessiert einen Menschen mehr als andere Menschen! Sich in die Gefühlswelt von Menschen zu begeben, um sich zu neuen Ideen anregen zu lassen, kann äußerst fruchtbar sein. Hab keine Scheu vor großen Gefühlen, egal, ob positiv oder negativ, nutze sie als Trigger für spannende Gedanken.

>> Was kann dein Thema von der Natur lernen?

Einige der großartigsten Ideen haben wir uns von der Natur abgeschaut. Nutze die Prinzipien, Regeln oder Phänomene der Natur, um dich zu neuen Ideen inspirieren zu lassen. Entweder du kopierst sie oder du brichst die Regeln, um dir einen Weg zu Neuem zu eröffnen.

>> Auf welche Weise könnte dein Thema Menschen zum Spielen einladen?

Kaum etwas bindet die Aufmerksamkeit mehr als ein spannendes Spiel. Welche Spiele wären im Zusammenhang mit deiner Aufgabenstellung revolutionär, emotionalisierend oder einfach nur schön? Lass dich von den Ideen anderer Spiele inspirieren und verführe Menschen zu neuen Erfahrungen.

>> Welche Wirkung hat die Zeit in deinem Thema?

Auf der Zeitlinie in die Zukunft oder in die Vergangenheit zu spazieren, um herauszufinden, wie sich dadurch das Problem, das Ziel oder die Perspektiven verändern, ist ein wunderbares Denkwerkzeug, um neue Ideen zu entwickeln. Bewege dich frei in beide Richtungen und gehe weiter als üblich!

>> Experimentiere mit den Medien, die dein Thema darstellen oder transportieren!

Experimentiere mit klassischen und neuen Medien, um überraschende Möglichkeiten zu entdecken. Was aber noch viel wichtiger ist: Entdecke, was bisher noch niemals als Medium genutzt wurde, oder entwickle völlig neue Medienformate, um dir bisher unentdeckte Möglichkeiten zu eröffnen.

>> Welche grundlegenden Themen könnte dein Thema brechen?

Kaum etwas ist heute wichtiger als die Fähigkeit, bestehende Regeln zu brechen. Denn wer den Mut mitbringt, „heilige Kühe“ zu schlachten, erhält hervorragende Steaks!

>> Variiere die Dimensionen und die Größe deines Themas!

Wer mit den Dimensionen seiner Aufgabenstellung spielt, eröffnet sich den Zugang in völlig neue Welten: Möglicherweise wird Unsichtbares sichtbar, größere Zusammenhänge werden offensichtlich und neue Funktionen oder Bedeutungen könnten entdeckt werden.

>> Welche Puzzleteile könntest du deinem Thema hinzufügen?

Dinge zu etwas größerem Ganzen zusammenzufügen erfordert Lust am kreativen Konstruieren. Auf welche Weise müsste man gewisse Dinge zusammensetzen, damit ein Bild entsteht oder eine spannende neue Idee auftaucht?

>> Welche Ideen entstehen, wenn du gewisse Elemente deines Themas wiederholst?

Dinge wiederholen heißt, sie verstärken. Was passiert, wenn man etwas verhundertfacht oder einen unendlichen Stapel daraus macht? Auch hier geht es um die Lust am Experimentieren. Erkunde, wo die Grenzen sind!

>> In welche bisher unbekannte Bildwelten kannst du dein Thema verwandeln?

Bilder entwickeln bedeutet gleichzeitig, Geschichten zu erzählen! Welche Geschichte wurde bisher noch nie erzählt, und auf welche Weise wurden Bilder bisher noch nie genutzt, um sie zu erzählen? Starte dein Kopfkino – jetzt!

>> Welche Zusatzfunktionen könntest du deinem Thema geben?

Mach mehr daraus, erhöhe die Anzahl der Möglichkeiten, gib deiner Aufgabenstellung zusätzliche Fähigkeiten oder Funktionen. So wird dein Thema nicht nur interessanter, es gewinnt zudem an
Einzigartigkeit.

>> Was steckt Verrücktes & Unerklärliches in deinem Thema?

Mut zu Verrücktem und Lust auf Unerklärliches: Es sind diese beiden Dinge, die ich seit über 16 Jahren in beinahe allen Kreativmeetings vermisse! Wer brav denkt, wird lediglich brave Ideen entwickeln. Wer versucht, das Unsagbare zu sagen, wird sich spannende Ideenpools öffnen.

>> Variiere die Materialien & Oberflächen deines Themas! Welche Ideen entstehen?

Jedes Lebewesen, aber auch jedes Objekt und Produkt besteht aus unterschiedlichen Elementen, Materialien und Oberflächen. Es ist gar nicht auszumalen, was alles mit diesen Parametern bisher noch nie gewagt wurde, um neue Ideen zu entwickeln.

>> Welche bisher unentdeckte Lösung steckt bereits in deinem Problem?

Manchmal steckt die Lösung bereits im Problem selbst. Beschäftige dich mit dem Problem, durchdringe es und lass dich zu Gedanken und Ideen inspirieren, die möglicherweise unkonventionell, aber interessant sein können.

>> Welche Ideen entstehen, wenn du mit deinem Thema auf sprachlicher Ebene (Worten & Sprache) experimentierst?

Sprache kann die Bedeutung von Produkten oder Situationen verändern oder aus dem Nichts erzeugen. Sprache entfaltet dann ihre größte Wirkung, wenn du den Mut aufbringst, mit ihr zu spielen, um Neues zu entdecken.

Ein Beitrag von Mario Pricken

Kompetenzbereiche & Fähigkeiten:

Konzeption und Durchführung von Innovationsprozessen zum Thema Produktentwicklung & Marketing. Beratung beim Aufbau von Kreativabteilungen und bei der Integration von Methoden des Ideenmanagements in Marketing, Werbung, Medien und Design. Wert-Consulting, Wert-Innovationen für Produkte und Dienstleistungen im Premium- und Luxusbereich.

Back to Top Zeevan GmbH